Information

Kreuzritter III


Kreuzritter III

Ein Crusader III, bewaffnet mit einer 6pdr-Kanone auf dem Weg nach Bou Arada, der Grenze eines deutschen Panzereinsatzes vom 10. Januar 1943

Ein Lesezeichen auf diese Seite setzen: Lecker Facebook StumbleUpon


12 Gedanken zu &ldquo Tempelritter: Flucht in Schottland &rdquo

Als jemand schottischer und englischer Abstammung

meine Familie ist um 1525 nach Amerika ausgewandert

Ich schätze diese zusätzliche Geschichtsstunde. Vielen Dank!

Trikotmädchenheute
Ihre Familie ist 82 Jahre vor Beginn der Jamestown-Siedlung nach Amerika ausgewandert?

Ich entdeckte einen römischen schottischen Kelch mit historischer Inschrift der Tempelritter von 1289. In den 1800er Jahren entdeckte Charles Fox einen Kelch wie diesen, aber jemand entfernte die historische Referenz daraus. Ich kenne den, der nicht nur angibt, dass es sich um einen schottischen Templerkelch handelt, sondern auch, dass der Kelch aufgrund der Griffe, die eine junge Prinzessin beschreiben, im Jahr 1289 existierte. Ich kann jedem bei Interesse die Informationen zusenden.

Sehr interessant … Das ist vor der Rosslyn Chapel Zeit und vor dem Verlassen des Heiligen Landes.

Ich fand diesen desolaten Weinbecher an einem heißen Nachmittagstag im September 2015 auf dem Mission Flea Market an der Ecke Loop 410 und Moursund Blvd in San Antonio Tx. Ich hatte keine Ahnung, wer den Becher herstellte oder woher er kam. Ich fand es interessant und herausfordernd, also kaufte ich es für einen Dollar.

Es dauerte nicht lange, bis ich herausfand, dass die Corbell Company 1950 einen schottischen Kelch reproduziert hatte, der dem, den ich gefunden hatte, sehr ähnlich war. Die Geschichte dieses Kelches entstand in England um die Mitte des 19. Jahrhunderts durch einen Mann namens Charles Fox, der der Silberschmied der Königin war. Es wurde gesagt, dass der ursprüngliche Kelch fehlende Griffe hatte. Dies ließ mich denken, dass ich etwas ganz Besonderes gekauft hatte, da dieser Kelch noch die Griffe hatte. Nach weiteren Recherchen stellte ich fest, dass der Kelch auch zwei Templerfahnen hatte, was auf der von Charles Fox entdeckten nicht gefunden wurde. Diese beiden neuen interessanten Dinge zwangen mich, die Geschichte zu studieren und die Geschichte zu erzählen. Ich beschloss, den Kelch als römischen schottischen Tempelritterkelch zu bezeichnen, da er die römische Geschichte und die Geschichte der schottischen Tempelritter trägt.

GESCHICHTE DER
RÖMISCHE SCHOTTISCHER TEMPLER’S
KELCH

Der Weinbecher wurde ursprünglich hergestellt, um eine antike römische Geschichte zu erzählen. Die Tasse ist von römischem Design, basierend auf der Kunst und der Tatsache, dass Sie die Kunst mit den Fingern fühlen können, als ob sie geschnitzt wäre. Die Oberseite des Bechers ist von einer blühenden Ranke umgeben, die zwei Wappen der alten Königreiche miteinander verbindet, die zwei Könige beschreiben, die unter dem Römischen Reich zusammenkamen und für eine christliche Sache kämpften, wie durch den römischen christlichen Schild dargestellt. Das weiße Tuch um den Schild symbolisiert eine edle Sache, die den beiden Königen für ihr Engagement zugesprochen wurde. Ihre historischen Errungenschaften sind oben auf dem Schild detailliert beschrieben und erklären ihre Kampagne, die sich bis in den Fernen Osten erstreckte, wo sie den Elefanten im Krieg gefangennahmen. Für ihren mutigen Sieg wurde ihnen der Name The Fox verliehen. Das Emblem oben auf dem Schild beschreibt einen Fuchs, der einen Elefanten gefangen hat und ihn als Beweis für ihren Sieg auf einem Boot nach Rom zurückbringt. Da sie unter dem Römischen Reich kämpften, sollte der Schild den Kranz mit den SPQR-Initialen tragen, der den Senat und das Volk von Rom als siegreich in ihrem Feldzug verkündet.

(wird im zweiten Teil der Geschichte fortgesetzt)

Nun, im Moment wissen wir nicht, wie alt die Tasse ist, aber irgendjemand hat beschlossen, die Informationen auf dem Schild abzukratzen, damit sie neue Geschichte in Bezug auf den Fuchs schreiben können. Die Inschrift beschreibt zwei Burgen als zusammenarbeitend, die sich als Nachkommen des Fuchses betrachteten. Diese beiden Burgen teilten sich das gleiche Wappen. Der obere Teil des Schildes zeigt die primäre Burg. Zu seiner Linken ist ein Fuchs und über dem Fuchs sind drei christliche Sterne. Die Sterne sind Darstellungen der vergangenen Beiträge der Organisation zum ersten, zweiten und dritten Kreuzzug. Diese Sterne werden von einer Templerflagge gebrochen, die die Organisation anzeigt, zu der sie gehören. Der untere linke Teil des Schildes zeigt die Nebenburg. Auf der rechten Seite des Schlosses befindet sich eine andere, aber ähnliche Art von Fuchs und darüber sind die drei Sterne und die Flagge der Templer zu sehen, die darauf hinweisen, dass beide vom Militärorden der Templer stammen. Tatsächlich vereint dieser Kelch die Geschichte des alten und des neuen Fuchses. Die Geschichte erkennt diese beiden Schlösser in Schottland an. Im 13. Jahrhundert wurden zwei Burgen als gecharterte Burgen anerkannt, die nicht als Teil des schottischen Militärs angesehen wurden. Die primäre Burg war Dumfries und die sekundäre Burg war Carlaverock. Sie waren beide sechs Meilen voneinander entfernt. Ihre Hauptaufgabe bestand darin, die katholischen Christen und ihre Klöster im Süden Schottlands vor Räubern zu schützen. Ihre sekundäre Aufgabe bestand darin, den südlichen Handelshafen und die Handelsrouten zu schützen, da sie selbst am Handel beteiligt waren. Daher waren sie zunächst nicht in Schottlands Unabhängigkeitskrieg verwickelt, bis England beschloss, seine Burgen zu belagern. Der Krieg zerstörte die Hauptburg und die Nebenburg wurde teilweise zerstört.

Danke, ich hoffe du liest den dritten Teil der Geschichte

Einem unbekannten geschickten Silberschmied gelang es, die ursprüngliche Inschrift auf dem Schild zu entfernen, um andere historische Informationen hinzuzufügen. Er tat es, indem er den Kelch mit dem Schild nach oben auf die Seite legte. Dann installierte er einen Metallhalter in der Tasse und fuhr fort, die Informationen mit einer Art Hammer zu stempeln. Er hat die Unterseite des Bechers leicht verbeult, weil er nicht richtig befestigt war, und er zog sich auch mehrere kleine Metallkratzer im Inneren des Bechers zu, die Beweise für die ursprüngliche Verarbeitung hinterlassen.

Der Silberschmied fügte auch zwei Griffe hinzu, die das Gesicht eines jungen Adligen tragen, der eine Kopfrüstung trägt.

Im Jahr 1289, zur gleichen Zeit wie die beiden Schlösser, gibt Schottland seine neue Thronbesteigung bekannt, die zufällig die sechsjährige norwegische Prinzessin, Enkelin von König Alexander, namens Margaret, ist. Sie war fünf Jahre alt, als ihr Großvater starb. Der Grund, warum sie nicht früher angekündigt wurde, war, dass ihre Stiefgroßmutter zu diesem Zeitpunkt bekannt gab, dass sie schwanger war. Ihre Stiefmutter hatte eine Fehlgeburt, die Margaret die einzige Anstellung auf den Thron machte. Auf beiden Griffen sitzt das Gesicht eines jungen Nobel-Kindes, das der jungen Prinzessin auffallend ähnlich ist. Die Königin, die im kommenden Jahr den Wurf nehmen soll, stirbt auf mysteriöse Weise an Seekrankheit, als sie in Schottland ankommt.

Dieses Ereignis löst den Beginn des schottischen Unabhängigkeitskrieges aus. Während des Krieges exkommuniziert der Papst 1307 die Templer und 1314 lösen sie den Orden auf. Gefundene historische Informationen können nur eine Geschichte authentifizieren, aber sie können ein Artefakt nicht wirklich datieren. Das Artefakt muss von einem erfahrenen Fachmann authentifiziert werden, der Artefakte authentifiziert. Ich hoffe, dass es jemanden gibt, der bei der Überprüfung des Alters der Tasse helfen kann, um einen Auktionspreiswert anzusetzen, damit wir sie versteigern können.

Danke, ich hoffe du teilst die Geschichte

Wenn Sie ein Foto des Kelches sehen könnten, würden Sie wissen, wovon ich rede.

Nun, ich habe beschlossen, die Griffe auf dem Kelch genauer zu beschreiben, für diejenigen, die sich für die Gründe interessieren, warum ich glaube, dass das Kind auf den Griffen die norwegische Prinzessin Königin von Schottland von 1289 und nicht 1290 ist Das auffälligste Merkmal ist, dass sie aussieht, als wäre sie 5 oder 6 Jahre alt. Deshalb habe ich 1289 und nicht 1290 gesagt. Es kommt nicht alltäglich vor, dass einem Kind das Gesicht auf einen Kelch gelegt wird, der die Geschichte der römischen, schottischen und Tempelritter trägt. Vor allem das Tragen einer Kopfrüstung und eines schick aussehenden Schals. Sie hat das gleiche runde Gesicht wie ihr historisches Glasgemälde. Ihr Haar hat einen Schlitz in der Mitte ihrer Stirn. Ihre Lippen sind klein und sehr ähnlich, dazu gehört, dass sie nicht viel breiter als die Breite ihrer Nase sind. Ihr rechtes Auge ist nicht dasselbe wie ihr linkes Auge. Ich vermute, dass sie einen kleinen Unfall mit ihrem rechten Auge hatte. Bei all diesen Indikatoren muss man damit einverstanden sein, dass ihr Gesicht an den Griffen liegt. Sie brauchen normalerweise nur drei Indikatoren, um Verdacht zu erregen, aber hier haben Sie die Rüstung, die Haare, die Lippen, das Auge, das runde Gesicht und die Tatsache, dass sie sich als wichtige designierte Person dieser Zeit oben auf dem Kelch befindet . Der Kelch oder Kelchmacher beschreibt die Geschichte der jungen Königin, als der Papst und England sie als gewählte Königin von Schottland genehmigten, was mehr als ein Jahr vor ihrer Koordination war. Dies ist die Geschichte, die der Kelch beschreibt. Ich möchte noch eine Information zu den Henkeln hinzufügen, die beweist, dass es mit Sicherheit zwei Tassen mit diesen Henkeln gab. Aufgrund der Tatsache, dass ich viele Jahre durch den alten Goodwill Store in San Antonio navigierte, erinnere ich mich, dass ich Anfang der 1990er Jahre einen weiteren Griff auf dem Boden eines Mülleimers gesehen habe. Ich erinnere mich, dass ich dachte, es sei eine Art Ornament, das von etwas abgefallen war. Ich erinnere mich, dass ich die Königin zurück auf den Boden der Tonne warf. Hätte ich die schottische Geschichte gekannt, hätte ich sie behalten. Aber warum? Wer hat es gemacht? Und wann? Es gibt drei Fragen, die wir nicht kennen, aber es gab eine andere, die vom Silberschmied Charles Fox gefunden wurde, die Mitte des 18. Anscheinend hat er Reproduktionen davon gemacht, die man in Schottland oder England finden kann.

Sie können ein Foto des Weinbechers, Kelches oder Kelches finden, je nachdem, wie Sie es nennen möchten? Ich nenne es einen Kelch wegen seiner Geschichte. Sie finden ihn unter Scottish Roman Charles Fox Kelch. Eine wichtige Person aus England hat es auf Pinterest veröffentlicht.


Im Spiel

Dies ist der britische Panzer der Stufe III. Er hat eine gute Höchstgeschwindigkeit im Vergleich zu anderen Panzern der Stufe III, obwohl er für die geringste Panzerung gebunden ist. Es hat die zweithöchste Feuerkraft nur hinter M3A3 Lee, also hat es die beste Feuerkraft mit einem Turm, der ihm einen guten Vorteil in seiner Stufe verschafft. Gegen Panzer der unteren Stufen ist er mächtig wie alle Panzer der Stufe III und kann sie mit seiner stärkeren Feuerkraft schnell zerstören und ist fast genauso schnell, wenn er vollständig aufgerüstet ist. Gegen Panzer in seiner Stufe und darüber sollte es bei der Flanken- oder der Unterstützungsrolle bleiben. Kreisen ist mit seiner hohen Beweglichkeit ebenfalls möglich, aber nicht so effektiv gegen die schnelleren Gegner wie die Shermans.


Die Kreuzzüge Eine Geschichte

Diese aufregende neue dritte Ausgabe enthält: - Wesentliches neues Material zu Kreuzzugtheorie, Geschichtsschreibung und übersetzten Texten - Ein erweiterter Umfang, der den Text auf den Niedergang der Kreuzzüge im 19. Jahrhundert ausdehnt - Wertvoll.

Autor: Jonathan Riley-Smith

Herausgeber: Bloomsbury Academic

The Crusades: A History ist die endgültige Darstellung eines Schlüsselthemas der mittelalterlichen und religiösen Geschichte. Jonathan Riley-Smith, eine weltweite Autorität auf diesem Gebiet, untersucht die Organisation eines Kreuzzugs, die Erfahrung des Kreuzzugs und die Kreuzfahrer selbst und erstellt ein ebenso zugängliches wie umfassendes Lehrbuch. Diese aufregende neue dritte Auflage enthält: - Wesentliches neues Material zu Kreuzzugtheorie, Geschichtsschreibung und übersetzten Texten - Ein erweiterter Umfang, der den Text auf den Niedergang der Kreuzzüge im 19. Illustrationen und eine brandneue Chronologie Dieses Buch ist eine unverzichtbare Lektüre für alle Studenten und Wissenschaftler, die die Kreuzzüge und ihre Bedeutung in der Weltgeschichte verstehen wollen.


Saladin

Saladin (1137/1138�) war ein muslimischer militärischer und politischer Führer, der als Sultan (oder Führer) islamische Kräfte während der Kreuzzüge führte. Saladins größter Triumph über die europäischen Kreuzfahrer kam 1187 in der Schlacht von Hattin, die den Weg für die islamische Rückeroberung Jerusalems und anderer Städte des Heiligen Landes im Nahen Osten ebnete. Während des anschließenden Dritten Kreuzzugs war Saladin nicht in der Lage, die von Englands König Richard I. (Löwenherz) angeführten Armeen zu besiegen, was zum Verlust eines Großteils dieses eroberten Territoriums führte. Es gelang ihm jedoch, mit Richard I. einen Waffenstillstand auszuhandeln, der eine fortgesetzte muslimische Kontrolle über Jerusalem ermöglichte.

Am 4. Juli 1187 besiegten die muslimischen Streitkräfte von Saladin (Salah al-Din) die Kreuzfahrerarmee südlich der Hörner von Hattin in Palästina entscheidend und nahmen Guy, König von Jerusalem Reginald von Châtillon, Saladins Feind gefangen, den er persönlich tötete über zweihundert Johanniter- und Templerorden, deren Tötung er befahl, und viele Kreuzfahrer, die er freikaufte. Die restlichen gefangenen Christen wurden auf den lokalen Sklavenmärkten verkauft.

In eine kurdische, sunnitische Militärfamilie hineingeboren, stieg Saladin innerhalb der muslimischen Gesellschaft als Untergebener des syrisch-nordmesopotamischen Militärführers Nur al-Din schnell auf. Er nahm an drei Feldzügen nach Ägypten teil (das von der schiitischen Fatimiden-Dynastie regiert wurde) und wurde 1169 Chef der militärischen Expeditionstruppen. Nachdem er zum Wazir (Berater) des schiitischen Kalifen in Kairo ernannt worden war, festigte er seine Position durch die Eliminierung der subsaharischen Infanterie-Sklavenstreitkräfte der Fatimiden. Schließlich wurde 1171 das schiitische Fatimiden-Kalifat von Saladin mit der Anerkennung des sunnitischen Kalifats in Bagdad beendet. In der Zwischenzeit drängte Nur al-Din Saladin, ihm Geld, Vorräte und Truppen zu schicken, aber Saladin neigte dazu, ins Stocken zu geraten. Ein offener Zusammenstoß zwischen den beiden wurde durch den Tod von Nur al-Din im Jahr 1174 vermieden.

Obwohl Ägypten die Hauptquelle seiner finanziellen Unterstützung war, verbrachte Saladin nach 1174 fast keine Zeit mehr im Niltal. Laut einem seiner bewundernden Zeitgenossen nutzte Saladin den Reichtum Ägyptens für die Eroberung Syriens, den Syriens für die Eroberung von Nordmesopotamien und Nordmesopotamien für die Eroberung der Kreuzfahrerstaaten entlang der Levanteküste.

Abgesehen von dieser Vereinfachung bestand der Großteil von Saladins Aktivitäten von 1174 bis 1187 darin, andere Muslime zu bekämpfen und schließlich Aleppo, Damaskus, Mossul und andere Städte unter seine Kontrolle zu bringen. Er neigte dazu, Mitglieder seiner Familie in viele Gouverneursposten zu berufen und gründete eine Dynastie, die als die Ayyubiden in Ägypten, Syrien und sogar im Jemen bekannt war. Gleichzeitig war er bereit, mit den Kreuzfahrern Waffenstillstand zu schließen, um seine Truppen für den Kampf gegen die Muslime zu befreien. Reginald von Châtillon verstieß zu Saladins Ärger gegen diese Vereinbarungen.

Moderne Historiker diskutieren Saladins Motivation, aber für die Zeitgenossen, die ihm nahe standen, gab es keine Fragen: Saladin hatte einen heiligen Krieg begonnen, um die lateinische politische und militärische Kontrolle im Nahen Osten zu beseitigen, insbesondere die christliche Kontrolle über Jerusalem. Nach der Schlacht von Hattin ging Saladin, der vorherrschenden Militärtheorie der Zeit folgend, schnell gegen so viele der schwachen christlichen Zentren wie möglich vor und bot ihnen großzügige Bedingungen an, wenn sie sich ergeben würden, während er gleichzeitig lange Belagerungen vermied. Diese Politik hatte den Vorteil, dass sie zur schnellen Eroberung fast aller Kreuzritterstätten führte, einschließlich der friedlichen muslimischen Befreiung Jerusalems im Oktober 1187. Das Negative war, dass seine Politik den Kreuzfahrern Zeit ließ, sich neu zu gruppieren und zwei Städte südlich von Tripolis wiederzubefestigen Aschkelon.

Von Tyrus aus umzingelten christliche Truppen, verstärkt durch die Soldaten des Dritten Kreuzzugs (1189�), Muslime in Akko, zerstörten den Großteil der ägyptischen Marine und eroberten unter der Führung von Richard Löwenherz die Stadt und schlachteten sie ab seine muslimischen Verteidiger. Saladin gelang es, die muslimische Kontrolle über Jerusalem und den größten Teil Syriens und Palästinas zu bewahren, indem er einen direkten Kampf mit den neuen Kreuzritterkräften vermied.

Saladins Ruf für Großzügigkeit, Religiosität und sein Engagement für die höheren Prinzipien eines Heiligen Krieges wurde von muslimischen Quellen und vielen Westlern, darunter Dante, idealisiert, der ihn in die Gesellschaft von Hektor, Aeneas und Caesar als “virtuosen stellte heidnisch.”

Der Leser ’s Begleiter zur Militärgeschichte. Herausgegeben von Robert Cowley und Geoffrey Parker. Copyright © 1996 von Houghton Mifflin Harcourt Publishing Company. Alle Rechte vorbehalten.


Die F-8 Super Crusader: Der heiße Navy-Jäger, der fast die F-4 Phantom ersetzte

Wären die Dinge anders gelaufen, hätte der F-8 Crusader anstelle der F-4 Phantom der beste Kampfjet der US Navy im Kalten Krieg sein können.

Aber nicht der legendäre Crusader, der MiGs über Nordvietnam besiegte. Stattdessen wäre es der XF8U-3 gewesen, der als Crusader III oder „Super Crusader“ bezeichnet wurde, eine größere, schlimmere Version des F8U Crusader, den die Navy in den 1950er und frühen 1960er Jahren flog.

Die Crusader III wurde vom Hersteller Chance Vought gleichzeitig mit den von der Navy verwendeten Modellen Crusader I und II entwickelt. Trotz ähnlicher Namen war die Crusader III ein größeres Flugzeug, das tatsächlich nicht viele Teile mit seinen Geschwistern teilte.

Die Super Crusader absolvierte ihren Erstflug im Juni 1958. „Die Gesamtleistung der Dash III war hervorragend“, sagt der Luftfahrtautor Steve Pace in seiner Geschichte der Crusader. „Offiziell hatte der Dash III eine aufgezeichnete Höchstgeschwindigkeit von Mach 2,39, inoffiziell wurde Mach 2,6 vorhergesagt. Einige Befürworter waren der Meinung, dass Mach 3 nicht ausgeschlossen sei. Der Super Crusader war in der Lage, eine Geschwindigkeit von Mach 2,2 bei 68.000 Fuß fortzusetzen. Es zeigte 6-G-Fähigkeit und setzte 51/2-G-Umdrehungen bei Mach 2,2 fort. Zu dieser Zeit war die -3 das einzige einmotorige Jagdflugzeug der Welt, das eine Geschwindigkeit von fast Mach 2,4 erreichte.“

Der Super Crusader unterschied sich in einer Vielzahl von Bereichen von den Crusader I und II. Es hatte ein stärkeres JT-4-Turbojet-Triebwerk anstelle eines JT-3, das dem Crusader III eine höhere Geschwindigkeit, Steigrate und maximale Obergrenze verlieh. Es verfügte auch über Allwetterfähigkeit, größere Reichweite, fortschrittlichere Flugsteuerung, bessere Manövrierfähigkeit und zwei einziehbare ventrale Stabilisierungsflossen. Chance Vought schlug sogar vor, einen Raketenmotor im Heck des Super Crusader für zusätzlichen Schub zu montieren.

Ironischerweise wurden Phantoms in Vietnam als mangelhaft befunden, weil sie nicht mit einer internen Kanone bewaffnet waren, um die unzuverlässigen Luft-Luft-Raketen der frühen Generation zu ergänzen. Die Crusader I und II erhielten viel Lob, weil sie Kanonen trugen – aber nicht die Crusader III. Wie die F-4 wurde die Super Crusader als kanonenloser Jäger vorgeschlagen, der nur mit sieben Luft-Luft-Raketen bewaffnet war: vier Sidewinder Heat-Seekers und drei Sparrow Radar-gelenkten Waffen. Dennoch war die Bewaffnung ausschließlich mit Raketen in den Jahren vor dem Vietnamkrieg die Modeerscheinung der Jäger, so dass die Wahl verständlich war, wenn sie sich irrte.

In simulierten Luftkämpfen besiegte der Crusader III regelmäßig Phantoms der frühen Modelle. Pace zitiert einen Luftfahrtexperten der Navy, der sagte: „Die F8U-3 fuhr weiter, schneller, sie drehte sich besser, kostete weniger, wog weniger und sie würde mit internem Treibstoff so weit fahren, wie die F4H-1 mit einer 600-Gallonen-Maschine fahren könnte externen Kraftstofftank. . . . Das Flugzeug war, schätze ich, 25 Prozent billiger als das F4H. Wie gesagt, die F8U-3 war das beste Flugzeug, das wir je abgesagt haben.“

Doch die Navy entschied sich letztendlich für die F-4 Phantom als trägergestütztes Jagdflugzeug. Wieso den? Es konnte nicht das Aussehen gewesen sein: Die Super Crusader war ein viel schnittigeres Flugzeug als die pummelige Phantom. Vielleicht war es die Wirtschaft, als das Verteidigungsministerium in den frühen 1960er Jahren auf ein gemeinsames Jagdflugzeug für die Air Force, Navy und Marines drängte. Vielleicht hatte auch die Sicherheit etwas damit zu tun: Die Crusader I und II waren für hohe Unfallzahlen bekannt.

Oder lag es daran, dass der Super Crusader ein heißer Dinosaurier war, ein großartiger Rückfall in eine frühere Ära der Stock-und-Ruder-Luftkämpfe? Zum Beispiel erforderten Sparrow-Raketen, das Ziel mit einem Radarstrahl zu bemalen. Ein Phantom-Pilot könnte dies seinem Waffenoffizier auf dem Rücksitz überlassen, während er das Flugzeug flog: Der Pilot eines einsitzigen Super Crusader hätte das Flugzeug fliegen müssen und den Spatz kontrollieren. Die Phantom war auch vielseitiger und diente als Bomber, Wild Weasel-Luftverteidigungskiller und Aufklärungsflugzeug.

Tatsächlich war die F-4 so bemerkenswert anpassungsfähig und robust, dass das letzte US-Militär-Phantom erst im Dezember 2016 ausgemustert wurde. Bei aller Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit des Super Crusader ist es zweifelhaft, ob es für 50 acht Jahre.

Irgendwie scheint es angemessen, dass die Super Crusader-Prototypen ihre Tage damit beendeten, die Grenzen des Fliegens für die NASA zu überschreiten. „Da die neuen Kreuzfahrer über 95 Prozent der Erdatmosphäre fliegen konnten, waren sie natürlich für die Weltraumforschung nützlich“, schreibt Barrett Tillman in seinem Buch MiG Master: Die Geschichte des F-8-Kreuzfahrers.

„Sie waren auch an Studien zur Schallboom-Intensität beteiligt, aber gelegentlich wurden mehr sportliche Ablenkungen gefunden“, schreibt Tillman. „Die Geschichte wird erzählt, dass NASA-Piloten, die aus Langley, Virginia, flogen, fröhlich Phantoms abprallten, die am Patuxent River untersucht wurden. Berichten zufolge beschwerten sich die Testpiloten der Navy und der Sport wurde eingestellt. Aber es hatte dazu geführt, dass sich die Vought-Partisanen ein wenig besser fühlten.“

Michael Peck ist ein beitragender Autor für die Nationale Interessen. Er ist zu finden auf Twitter und Facebook.

Bild: F-4E der südkoreanischen Luftwaffe. Wikimedia Commons/Creative Commons/Streitkräfte der Republik Korea


Wird Crusader Kings 3 die Bedeutung des Glaubens berücksichtigen?

Religiöse Frömmigkeit war ein zentraler Bestandteil des mittelalterlichen Lebens und wurde sowohl von Bauern als auch von Königen angenommen, während Glaubensinstitutionen häufig die Alphabetisierung kultivierten und bei der Verwaltung der Königreiche halfen, deren geistliches Wohl sie pflegten. Kreuzritterkönige II und III beide erfassen effektiv die Bedeutung des Glaubens im Mittelalter durch einige clevere Gameplay-Anreize. Treue Befolgung, Pilgerfahrten und die Finanzierung von Tempeln können die Frömmigkeitsstatistik des Spielers erhöhen, während ketzerische Handlungen ihn mit einer Exkommunikation bestrafen können. Kreuzritterkönige III wird erweitert CK II's bereits beeindruckendes Religionssystem mit einer Reihe neuer Konfessionen zur Auswahl sowie der Möglichkeit für Spieler, ihren eigenen (möglicherweise ketzerischen) Glauben zu bilden.


Kreuzritterkönige III: Die Kotaku Rezension

Crusader Kings III ist ein Spiel, das 600 Jahre Menschheitsgeschichte, vom 9. So. wo fangen wir überhaupt mit diesem spiel an, geschweige denn diese rezension?

Wie wäre es mit einer kurzen Geschichtsstunde – der Serie, nicht des tatsächlichen Zeitraums, entspannen – denn was macht Kreuzritterkönige III das Besondere erfordert ein schnelles Verständnis dessen, was seinen Vorgänger, ein revolutionäres Strategiespiel, überhaupt erst so gut gemacht hat.

Kreuzritterkönige III ist die direkte Fortsetzung von 2012's Kreuzritterkönige II, für die ich nominiert habe Kotakus Damals Spiel des Jahres und danach auch noch rund fünf Jahre . Auf den ersten Blick war es nur ein weiteres großes Strategiespiel von Paradox Interactive, wie Herzen aus Eisen oder Europa Universalis , etwas schrecklich Nischen und mit all den Knöpfen und Menüs und der abstrakten Komplexität, die das implizierte.

Wieso den Kreuzritterkönige II Sollte Spiel des Jahres werden

Es ist einfach. Weil es das einzige Spiel auf dieser Liste ist, in dem es um Sex und Politik geht.

Im Gegensatz zu den anderen, zugegebenermaßen trockeneren Erfahrungen des Studios, Kreuzritterkönige II hatte Herz. Das gesamte Spiel wurde auf einem riesigen Beziehungsnetzwerk aufgebaut, wobei jede Person im Spiel, vom niedrigsten Beamten bis zum mächtigsten Herrscher, ihre eigene Persönlichkeit und Eigenschaften hatte. Alles, was Sie im Spiel getan haben, alles, was Sie waren und wofür Sie standen, beeinflusste, wie alle anderen von Ihnen dachten und, was noch wichtiger war, wie sie auf Sie reagierten, wenn es darum ging, mit ihnen umzugehen.

Es war natürlich ein militärisches und wirtschaftliches Strategiespiel, in dem man in den Krieg ziehen und Sachen bauen konnte. Aber wirklich, Kreuzritterkönige II war ein Spiel über Drama, da sich fast alles um Menschen drehte, nicht um Staaten oder Königreiche.

Kreuzritterkönige II war eine unglaubliche Leistung, aber sie war nicht ohne Fehler. Es hat gedauert Menge Arbeit, um zu verstehen, wie die Beziehungssysteme des Spiels – basierend einfach auf positiven und negativen Faktoren, wie „wir haben die gleiche Religion, das sind also +10“ – und noch mehr Arbeit, um herauszufinden, wie man die lederdicken Dämchen des Spiels zähmt Schnittstelle.

Nach der Veröffentlichung im Jahr 2012 verbrachte Paradox die folgenden Jahre damit, das Spiel endlos auf fast jede erdenkliche Weise zu erweitern. Die Karte wurde größer, wir bekamen mehr Anpassungsoptionen, neue Religionen wurden hinzugefügt, die Wikinger standen einige Zeit im Rampenlicht, ebenso wie die Juden, und die Dinge erreichten wahrscheinlich ihren Höhepunkt, als man ein Pferd heiraten konnte . Bis 2019, Kreuzritterkönige II war positiv Knarren unter dem Gewicht von so viel Inhalt.

Und hier sind wir im Jahr 2020. Nicht mit einem anderen Kreuzritterkönige II Erweiterung, aber mit einem ganz neuen Kreuzritterkönige Spiel, eines, das viel von diesem Blähbauch zurücknimmt und die Möglichkeit hat, die Dinge von vorne zu beginnen. Dabei hat es ein großes Vermächtnis, dem es gerecht werden muss. Wie kann man ein Spiel verbessern, das in vielerlei Hinsicht so perfekt war, in anderen jedoch eine Katastrophe?

Einfach. Sie behalten einfach die perfekten Teile und verbessern alles andere.

Kreuzritterkönige III ist immens. Es lässt Sie im 9. Jahrhundert beginnen und bis ins späte Mittelalter im 15. Jahrhundert durchspielen. Dies ist ein sehr europäischer Zeitrahmen, der mit den Titelkreuzzügen zusammenfällt, einer Reise von den Ruinen des Römischen Reiches bis zu den Schwellen der Renaissance, aber es ist wichtig zu beachten, dass dies keine rein europäische Angelegenheit ist.

Während Kreuzritterkönige II nahm eine Reihe von Erweiterungen vor, um den Anwendungsbereich zu erweitern, Kreuzritterkönige III beginnt mit einem riesigen Block der alten Welt, der zum Spielen zur Verfügung steht. Sie können also als irischer oder deutscher Prinz beginnen, aber auch an so weit entfernten Orten wie Ghana, dem Nahen Osten, Indien und sogar China die Herrschaft übernehmen.

Einige dieser Orte, wie Byzanz, werden unglaublich weit fortgeschritten sein, während andere, wie ein Großteil Skandinaviens, als Stämme beginnen werden. Wie auch immer Sie sich entscheiden, es liegt an Ihnen, Ihre Leute dann durch 600 Jahre Turbulenzen zu führen, und wenn ich Leute sage, meine ich buchstäblich einen Haufen Leute.

In Kreuzritterkönige III Sie sind kein hartnäckiger, allmächtiger Herrscher, der für die Dauer des Spiels für ein einzelnes „Schottland“ oder „Spanien“ verantwortlich ist. Sie werden als Mitglied eines dynastischen Hauses besetzt, und was Sie übernehmen und regieren können, hängt vom Schicksal dieser Familie und der Menschen ab, aus denen sie besteht.

Wenn alles glatt läuft, könnten Sie vom Earl zum Imperator aufsteigen, aber nichts hält das Spiel davon ab, jemand anderen auf den Thron zu setzen und Sie gleich wieder zu Fall zu bringen, Sie mittellos zurückzulassen und die Kontrolle über kaum mehr als eine Kirche zu haben und ein paar Bauernhöfe.

Kreuzritterkönige III kann auf mehreren Ebenen betrieben werden. Sie können es als normales Paradox-Strategiespiel spielen und einfach die Karte „malen“, Ihr einziges Ziel ist es, Armeen aufzustellen und Nachbarn nach Nachbarn zu übernehmen. Wenn Sie das tun möchten, ist das in Ordnung, das Spiel lässt Sie zu und es wird Spaß machen, aber es verfehlt auch irgendwie den Sinn von dem, was Kreuzritterkönige dreht sich alles um.

Das Spiel besteht aus Menschen, denn dort ist die wahre Action. Viel Zeit in Kreuzritterkönige III verbringt man nicht auf dem Schlachtfeld, sondern bei Hof und diversen Veranstaltungen, wie man Räder schmiert, Gäste beeindruckt, Vasallen erschreckt, Erben verführt und Kinder diszipliniert. Hier, in den Entscheidungen, die Sie auf persönlicher Ebene treffen, wird die Welt wirklich geformt. Wenn England mit Frankreich redet, ist das kein allgemeiner diplomatischer Bildschirm, sondern ich rede mit Francois oder wie auch immer er heißt, und vielleicht verstehen wir uns, weil meine Tochter mit seinem Onkel verheiratet ist, oder vielleicht nicht, weil ich einmal gefragt habe er zum Katharismus konvertieren und er sagte mir, dass ich im Himmel nie Trost finden würde.

Die Form der Spielwelt wird durch diese Interaktionen geprägt, und neben konventionelleren Kommunikationsformen können Sie auch an so unterschiedlichen Intrigenereignissen teilnehmen, wie dem Plan, einen Rivalen (oder einen Erben) zu ermorden, Ihre Vasallen zu erpressen und sogar Leute zu entführen.

Oder, wenn Sie kein Arschloch sind, können Sie sich mit Menschen anfreunden, was so heilsame Aktivitäten beinhaltet, wie mit ihnen einen Spaziergang im Garten zu machen, ihnen Briefe zu schreiben und sogar, wenn Sie damit umgehen können, völlig von ihnen gehämmert zu werden.

Jede einzelne dieser Aktionen kann wichtige Ergebnisse haben, und sie sind alle völlig gültige Möglichkeiten, um Ihre Beziehungen im Spiel anzugehen. Ich werde diese Aktionen in dieser Rezension immer wieder auflisten, aber selbst wenn ich sagte, Sie könnten einfach "die Karte malen" und glücklich sein, Sie können dies mit mehr als nur Armeen tun. Sie können ein religiöser Eiferer werden und Heilige Kriege anzetteln, Ansprüche in benachbarten Ländern fabrizieren und sogar den Papst (oder einen entsprechenden religiösen Führer) bitten, einen Kreuzzug einzuberufen und an der Beute teilzuhaben.

Es gibt einfach so viel Freiheit hier, bis zu dem Punkt, an dem Kreuzritterkönige III Stämme an den Definitionen seines Genres. Dies als "Strategiespiel" zu bezeichnen, wird dem einfach nicht gerecht, da zwischen Ihren Armeen und der Wirtschaft und den Kindern und dem Ehepartner und der Religion und den Spionen und dem Alkohol und den Jagdreisen und den Turnieren und den gescheiterten Versuchen, Familiengeschichten zu schreiben (die Sie alle tun oder zumindest versuchen können), es gibt Zeiten Kreuzritterkönige III fühlt sich an, als würde man 3-4 verschiedene Spiele gleichzeitig spielen.

Von Moment zu Moment habe ich fast jede Sekunde geliebt, mit der ich verbracht habe Kreuzritterkönige III, über mehrere Kampagnen hinweg, weil ich das Spiel so spielen kann, wie ich will, und mir nie sagt, was ich tue, ist alles andere als ideal. Wenn ich ein distanzierter, freizügiger König sein und jede Menge Dinge ignorieren möchte, um mich ausschließlich auf die Unterwerfung fremder Länder zu konzentrieren, kann ich das tun, und wenn ich die Konsequenzen erleide, sind sie nicht schlimm.

Entthront werden in Kreuzritterkönige III ist nicht zu „verlieren“. Die wilden und unterschiedlichen Aspekte dieses Spiels kommen in jeder Kampagne zusammen, um eine Geschichte zu erzählen. Egal, ob Sie einen großen Triumph oder eine erniedrigende Umkehr beaufsichtigen, alles, was Ihnen in diesem Spiel passiert, fühlt sich an, als ob Sie durch eine große Geschichte geführt werden Roman, der nie zweimal gleich erzählt wird.

Sagen wir, ich möchte nicht die Hände wegnehmen. Dass ich sehr Hände sein möchte-An. Wenn dies der Fall ist, mangelt es nicht an Aktivitäten, und die wenigsten – außer vielleicht der Modernisierung von Gebäuden – fühlen sich nach administrativer Langeweile an.

Als Herrscher kann ich (hier gehts, ich liste nochmal auf) Armeen aufstellen und dann persönlich über die Karte führen. Ich kann in die Beziehungen eintauchen, die ich zu all meinen Vasallen habe, bei einigen in Ohnmacht fallen, mit anderen speisen und die wahren Unruhestifter einsperren. Ich kann eine völlig neue Religion erschaffen, von ihren Grundsätzen bis hin zu ihrer Ikonographie, und diese können enorme Auswirkungen auf mein Spielerlebnis haben, ganz zu schweigen davon, ob meine Charaktereigenschaften (oder die meiner Familie) als Tugenden oder Sünden angesehen werden.

Ich kann meine persönlichen Bestände wie Schlösser und Städte erweitern. Ich kann mich um meine Erbschaftsgesetze, den Stand meiner Erben und alle Allianzen kümmern, die ich durch die Verheiratung meiner Kinder vermitteln kann. Ich kann mich an heimlichen Machenschaften beteiligen, versuchen, Ereignisse zu beeinflussen oder sogar Menschen hinter den Kulissen zu ermorden. Ich kann jeden, den ich kenne, zu einem üppigen Fest in meinen Saal einladen, oder ich kann mir ein paar Monate frei nehmen, um Jerusalem auf einer Pilgerreise zu besuchen, öffentlich, um meine Frömmigkeit zu zeigen, aber privat, weil ich mich beim Papst einschleichen und seine Hilfe brauche .

Ich diskutiere diese Möglichkeiten immer wieder, um die Menge der Dinge, die Sie tun können, in einen Kontext zu setzen, denn egal wie trivial es klingt, jedes einzelne Stück davon trägt dazu bei, Sie zu dem zu machen, was Sie sind. Es alles bedeutet etwas, die die Werte generiert, die die Beziehungs- und Persönlichkeitssysteme des Spiels bestimmen, und dies sowohl als ständige Herausforderung für meine Führung als auch als Spiegelbild meiner Führung dient.

Wie mit Kreuzritterkönige II, Crusader Kings III Persönlichkeiten bestehen aus numerischen Werten und Merkmalen, die jeweils von den Entscheidungen beeinflusst werden, die Sie treffen, und wie sie sich auf die Werte und Prinzipien aller um Sie herum beziehen. Zuvor konnte sich das Spiel jedoch in Verbindung mit statischen und sich wiederholenden Charakterporträts manchmal anfühlen, als würde man durch einen Abakus blättern, ein bisschen zu mechanisch für sein eigenes Wohl. Hier fühlt es sich viel persönlicher an.

Vorbei sind diese winzigen 2D-Porträts, die oft dazu führten, dass wichtige Charaktere unbemerkt und in der Menge vergessen wurden. Sie wurden durch viel größere, vollständig realisierte 3D-Modelle ersetzt. jede einzelne Person auf der Welt und dann jede einzelne Person, die sie großziehen, und so weiter und so weiter.

Gebaut aus einer viel größeren Vielfalt an Gesichtern, Körperbau und Garderobenauswahl, kann jeder – und das sind Tausende und Abertausende von Menschen – in Kreuzritterkönige III fühlt sich lebendig an, und was noch wichtiger ist, sie sind unverwechselbar und einprägsam. Man kann sehr schnell lernen, lästige Vasallen oder zankende Familienmitglieder zu erkennen, wenn man nur einen kurzen Blick in ihr Gesicht wirft, und wie sie altern, nach einer Schlacht verwundet werden oder bei Krankheit oder im Gefängnis hager sind, ist einfach wunderbar (in Bezug auf Wir bewundern das System, ich meine, nicht die Tatsache, dass sie in einem Gefängnis verrotten, das klingt schrecklich).

Das hört sich nach einer so kleinen, oberflächlichen Sache an, aber es verändert die Kreuzritterkönige Erfahrung. Wenn man ein zuvor sehr „lebendes Gewebe über Metall-Endoskelett“-System nimmt und es in diesem Maße ausgestaltet, wird der Umgang mit Menschen – das Brot und die Butter dieses Spiels – auf die gleiche Weise viel besser zuordenbar Zivilisation ausdrucksstarke Charaktere haben lange dazu beigetragen, dass sich die verkümmerte Diplomatie dieser Serie so viel lebendiger anfühlt, als sie es sein könnte.

Wahrscheinlich mein Lieblingsteil von Crusader Kings III Persönlicherer Ansatz ist die Erweiterung des Lifestyle-Schwerpunkts der Serie. Es ist ein System, bei dem Sie jedes Mal, wenn Sie einen neuen Herrscher zum Spielen bekommen, die Möglichkeit haben, den Führungsstil dieser Person nach Ihren Wünschen anzupassen. Es gibt fünf verschiedene Lebensstile, auf die Sie sich konzentrieren können – basierend auf Intrigen, Krieg, Management, Diplomatie oder Bildung – mit der Idee, dass je länger Sie Ihren Herrscher am Leben halten und weiterspielen, desto mehr Vorteile können Sie freischalten und gewähren Sie Spielboni und statistische Vergünstigungen, die sich auf den Teil des Spiels dieses bestimmten Feldes beziehen.

Das meine ich, wenn ich sagte, das sind 3-4 Spiele in einem. Es ist ein Strategiespiel, in dem Sie auch ein RPG spielen, das Ihren Jungs und Mädels ein echtes Charaktergefühl verleiht, das nur mit den Gesichtern und Statistiken übereinstimmt, die sie definieren.

Es ist nur so verdammt cool. Du kannst Jahrzehnte damit verbringen, das Königreich wie ein kompletter Psychologe zu führen und deinen Herrscher in einen kindertötenden Wahnsinnigen zu verwandeln, der den Teufel verehrt und in betrunkene Schlägereien gerät, aber wenn dieser Typ unweigerlich stirbt und du anfängst, als sein Erbe zu spielen, kannst du alles anfangen erneut. Vielleicht ihre Tochter (jetzt Sie) ist ein frommer Nerd, und plötzlich verschiebt sich das ganze Spiel um seine Achse.

Wenn der letzte König sich durch Intrigen auszeichnete, würden die Ereignisse im Spiel und die Wahlmöglichkeiten, die ihm gegeben wurden – zusammen mit seiner natürlichen statistischen Veranlagung für diese Art von Aktivitäten – bedeuten, dass Sie einen Großteil des Spiels im Schatten verbrachten. Spielen Sie jedoch als diplomatischer Führer, und obwohl Sie die Kontrolle über dasselbe Königreich haben, tun Sie Dinge, die sie niemals hätten tun können (wörtlich, es wäre fast unmöglich gewesen), wie mit Bischöfen zu plaudern und Geschäfte zu machen deine Nachbarn und willst damit nichts zu tun haben Unannehmlichkeiten Ihr Vorgänger war bekannt.

Und wenn dieser Herrscher stirbt und ihr Erbe ein begabter General ist (wieder ist dies jetzt Sie), dann ändert sich alles wieder! Sie könnten die Anklage als militaristischer König anführen, andere Optionen wie das diplomatische Verfolgen von Zielen ignorieren und stattdessen einfach zu jeder Domäne gehen, die Ihnen gefällt, und sagen: Ja, bitte, ich nehme das direkt an, mit aggressiven Vergünstigungen, die Ihre Vorfahren erhalten haben einfach nicht nutzen konnte.

Es ist also sowohl ein Rollenspiel als auch ein Strategiespiel, bei dem sich die Rolle, die Sie spielen, ständig ändert, aber jedes Mal, wenn sich die Rolle ändert, ändert sich auch der Strategiespielteil. Und jedes Mal, wenn es sich ändert, ist es ein Knaller.

Okay, wir sind weit genug drin und haben so viele lustige Sachen behandelt, dass es an der Zeit ist, über die Benutzeroberfläche zu sprechen. Langweilig, ich weiß, aber es ist auch etwas, das für ein schwergewichtiges Strategiespiel von entscheidender Bedeutung ist, und auch etwas, mit dem Paradox-Titel lange zu kämpfen haben. Die Herausforderung mit Kreuzritterkönige Insbesondere war es schon immer ein Spiel über Emotionen und Gefühle, das aber immer noch innerhalb der Grenzen einer Engine funktionieren musste, die für geradlinigere Strategiespiele gemacht wurde.

Kreuzritterkönige II hatte zu viele Knöpfe, zu viele Klicks, verwirrende Icons, argh, es machte keinen Spaß, viel Zeit damit zu verbringen, und das kommt von jemandem, der sich mit dieser Art von Spiel gut auskennt. Es war sehr einschüchternd für jeden, der es nicht war, und eine meiner größten Frustrationen des letzten Jahrzehnts hat empfohlen Kreuzritterkönige II Leute, die ich kenne, würden die Politik verehren, nur damit sie mir sagen: „Ich würde lieber fürchterlich sterben, als zu lernen, wie man das spielt. ”

Kreuzritterkönige III ist in dieser Hinsicht eine enorme Verbesserung, vor allem, weil man die meist gleichen Systeme (und sogar Schaltflächen) genommen und alles viel sauberer und intuitiver organisiert hat. Das, was Sie jetzt wissen müssen, wird entsprechend angezeigt, die Schaltflächen, die Sie zu den wichtigsten Stellen benötigen, sind groß und farbig, und alles, was Sie persönlich betrifft, wird aufgerufen. ein riesiges Portrait von dir. Es hilft auch, dass die Speisekarten jetzt sehr schön und modern sind, sehr Zivilisation mit ihren blauen Hintergründen und goldenem Text.

Das sind jedoch alles kleinere Dinge zur Lebensqualität und wahrscheinlich nur für Serienveteranen wirklich interessant. Was ich denke, wird jedoch jedem helfen, sogar erfahrenen Spielern, die vielleicht etwas Hilfe brauchen, um sich damit auseinanderzusetzen Crusader Kings III Änderungen, sind die Pop-ups des Spiels. Fortsetzung des besten Einzeltrends im modernen Strategiespiel nach Drei Königreiche Pionierarbeit im letzten Jahr, Kreuzritterkönige III erklärt so ziemlich alles, was Sie wissen müssen, indem Sie einfach mit der Maus über ein Dialogfenster fahren. Manchmal ist das nur ein praktischer kleiner Tipp, manchmal erhalten Sie einen ausführlichen Überblick über eine wichtige Funktion, die Sie davor bewahrt, etwas zu googeln.


Crusader III - Geschichte

ÄLTER ALS SCHMUTZ.
Garantiert authentisch.

Antike Münzen und Artefakte:

Kreuzfahrerkönige von Antiochia:
Eine fantastische Auswahl an gehämmerten Kreuzritter-Silbermünzen!
Die Vorderseite zeigt den Kreuzfahrerkönig Bohemund III. in voller Kampftracht, mit Kettenhemd und Helm mit Kreuz, die Rückseite mit einem großen zentralen "lateinischen" Kreuzritterkreuz. Jedes wurde vor über 800 Jahren von Hand gehämmert. Dies sind atemberaubende und erschwingliche Beispiele mittelalterlicher Ikonographie!
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0,94 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Schwarze Patina mit silbrigen Reflexen. ex London, UK-Galerie. #CM2621: $250
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18,49 mm, 0,89 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. In der Nähe von VF. Inklusive altem Sammlerumschlag. #CM2383: $250
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm, 0,71g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Ex-De Pere, Sammlung WI. Hellgraue Patina, irdene Ablagerungen. Viel schöner, als es dieses dunkle und körnige Foto zulässt! #CM2592: 175 $
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 17mm, 0,85g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. Schön aussehende Münze, besser als Foto! #CM2654: 175 $
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 19mm, 0,75g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Ex-De Pere, Sammlung WI. Hellgraue Patina. #CM2616: 175 $
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm, 0,82g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. #CM2657: $199
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0,96 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. #CM2658: $199
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0,92 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. Schön! #CM2659: $250
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 17 mm, 0,76 g. Schwere Erdablagerungen. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. #CM2667: 175 $
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm, 0,90g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. #CM2681: 150 $
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 19 mm, 0,93 g. Leichte Erdablagerungen. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. Schöner als Foto! #CM2682: 150 $
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm, 1,08g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. #CM2695: $250
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm, 1,00g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Der obere Rand ist intakt, der schwarze Bereich war ein Artefakt des Fotoausschnitts. ex De Pere, WI-Sammlung. #CM2697: $275
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 17 mm, 0,92 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. #CM2698: $ 299
Kreuzfahrerkönige von Antiochia. Bohémond III., 1149-1163 n. Chr. Silber Klasse C Denier. Junger männlicher Kopf rechts, + BOAMVNDVS / Crusader cross pattée, + ANTIOCHIA. 16mm, 0,85g. Ref: Metcalf, Crusades 350 CCS 34. VF, getönt, fast schwarze Patina. Ex-London, UK-Sammlung. Schönes Exemplar eines selteneren Typs! #CM2535: $225
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm Durchmesser. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Slabbed und zertifiziert über unzirkulierte Details von NGC! ex De Pere, WI-Sammlung. Fantastische Münze. #CM2668: $350
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm Durchmesser. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Slabbed und zertifiziert über unzirkulierte Details von NGC! ex De Pere, WI-Sammlung. Großartiges Detail! #CM2669: $350
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm Durchmesser. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Slabbed und von NGC extrem fein zertifiziert! ex De Pere, WI-Sammlung. Schönes Detail! #CM2674: $350
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18mm Durchmesser. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Slabbed und zertifiziert About Uncirculated von NGC! ex De Pere, WI-Sammlung. Prächtig! #CM2673: $350
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0,92 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Ausgezeichnete Details! ex De Pere, WI-Sammlung. #CM2727: $275
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0,92 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Schönes Detail. ex De Pere, WI-Sammlung. #CM2725: $250
Mittelalterliches Ungarn, Zeit der Kreuzzüge. Bela II., 1131-1142 n. Chr.. Silber-Denar, eingefasst in einen maßgefertigten 925er Silber-Drehring. Jede Seite der Münze zeigt ein zentrales Kreuz mit Inschrift. Münzref: Huszar 102. Ring in US-Größe 7 1/2, Lünette 15 mm Durchmesser. Die Lünette ist schwenkbar, sodass jede Seite der Münze nach außen gerichtet getragen werden kann! Ein ausgezeichnetes Stück tragbarer Geschichte! Münzwahl Vorzüglich, Ex-Robin Danziger, NY. #CM2390: $199
Kreuzfahrerkönige von Antiochia. König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberdenier, eingefasst in maßgefertigte silberne Lünette. Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAIIVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCNIA. Ref: Metcalf, Crusades 371 CCS 65, 19 mm Durchmesser. Sehr schön! Hervorragende Details, toller Ton. #CM2081: $ 325 VERKAUFT - Fragen Sie nach Alternativen!
SIEHE AUCH:
MÜNZEN DER KREUZFAHRERKÖNIGE VON JERUSALEM!
SIEHE AUCH:
KREUZFAHRER-KONSTANTINOPEL-MÜNZEN
SIEHE AUCH:
RICHARD I. DIE LÖWENHERZ-KREUZFAHRER-MÜNZEN!
SIEHE AUCH:
KREUZFAHRER-MÜNZEN DER RITTER TEMPEL FRANKREICH
Kreuzfahrer Genua, Italien. 1139-1252 n. Chr.
Silberner Denaro, geprägt unter Conrad III, eingefasst in eine atemberaubende Lünette aus 925er Silber. Münze zeigt: Turm von Jerusalem, Stadtname IANVA / Kreuzfahrerkreuz, Königsname CVNRADI REX. Ref: Kreuz V.16 Biaggi 835 für Typ. Gesamtdurchmesser 21 mm (7/8”). Schöner grauer Gehäuseton, gute Details. Münze ex-De Pere, WI-Sammlung. #CM2758:
VERKAUFT - Fragen Sie nach einer Alternative!
Kreuzfahrer Genua, Italien. 1139-1252 n. Chr. Silberdenaro, geprägt unter Konrad III. Turm von Jerusalem, Stadtname IANVA / Kreuzfahrerkreuz, Königsname CVNRADI REX. 15,8 mm, 0,79 g. Ref: Biaggi 835 CNI 2/21 MIR 16. EF für Typ, gut geschlagen und leicht getönt. Scharfe Details! #CM2411: $199
Kreuzfahrer Genua, Italien. 1139-1252 n. Chr. Silberdenaro, geprägt unter Konrad III. Turm von Jerusalem, Stadtname IANVA / Kreuzfahrerkreuz, Königsname CVNRADI REX. 16,5 mm, 0,80 g. Ref: Kreuz V.16. B.835. Toller silbriger Ton, ausgezeichnete Details. #CM2415: $199
Kreuzfahrer Genua, Italien. 1139-1252 n. Chr. Silberdenaro, geprägt unter Konrad III. Turm von Jerusalem, Stadtname IANVA / Kreuzfahrerkreuz, Königsname CVNRADI REX. 16,5 mm, 0,80 g. Ref: Kreuz V.16. B.835. 17mm, 0,80g. ex De Père, WI-Sammlung. #CM2653: 175 $
Kreuzfahrer Achaia, fränkisches Griechenland. Philipp von Savoyen, 1301-1306 n. Chr. Billon Denier Tournois. Crusader cross pattée, + PhS D’ SAB P ACHE / Castle tournois, 5-zackiger Stern unten, + DE CLARENCIA. 18mm, 0,80g. Ref: Malloy, CCS 20. Möglicherweise aus dem Pylia Hort. Guter VF. Ex-Robin Danziger, NY. #CM2398: 150 $
Kreuzfahrer Achaia, fränkisches Griechenland. Philipp von Savoyen, 1301-1306 n. Chr. Billon Denier Tournois, eingefasst in eine individuelle silberne Lünette. Crusader cross pattée, + PhS D’ SAB P ACHE / Castle tournois, 5-zackiger Stern unten, + DE CLARENCIA. Ref: Malloy, CCS 20. 24 mm Durchmesser (gesamt). Münze möglicherweise von Pylia Hoard ex-Robin Danziger, NY. #CM2394: $350
Kreuzfahrer Achaia, fränkisches Griechenland. Philipp von Savoyen, 1301-1306 n. Chr. Billon Denier Tournois, eingefasst in eine individuelle silberne Lünette. Crusader cross pattée, + PhS D’ SAB P ACHE / Castle tournois, 5-zackiger Stern unten, + DE CLARENCIA. Ref: Malloy, CCS 20. 24 mm Durchmesser (gesamt). Münze möglicherweise aus dem Hort von Pylia. Guter VF. Ex-Robin Danziger, NY. #CM2393: $350
Kreuzfahrer. Lateinische Kreuzfahrer-Herrscher von Konstantinopel, c. 1204-1261 n. Chr. Billon Trachy-Münze. Mit Blick auf die Christusbüste, die Evangelien hält und die rechte Hand hebt / Erzengel Michael steht nach vorne und hält das Kreuz auf dem Globus. 15mm, 0,78g. Ref: DOC 16 SB 2036. Tiefer Kupferton. #CM2403: 125 $
Kreuzfahrer. Lateinische Herrscher von Konstantinopel, 1204-1261 n. Chr. Billon Trachy. Gegenüberliegende bartlose Christusbüste / Kaiser stehend. 19mm, 1,50g. Ref: Hahn 29,14 SB 2048. VF. Ex London Ancient Coins Ltd. Hervorragende Details für diese! #CM2753: 175 $
Kreuzfahrerzeit Frankreich. Karl IV., 1322-1328 n. Chr. Maille blanche aus Silber. Kreuzritter-Kreuzpattee, + KAROLVS REX + BHDICTV: SIT: NOME: DNI: NRI / Châtel tournois, Grenze von zwölf Lis, + FRANCHORVM. 22x23mm, 1,74g. Ref: Duplessy 243. Scharfe Details, Rotguss-Grau-Ton. Karl IV. war der letzte Sohn von Philippe IV. le Bel (Schutzpatron der Tempelritter) und letzter der kapetischen Herrscher von Frankreich. Ex-UK-Sammlung. #CM2447: $250
Kreuzfahrerzeit Frankreich. Karl IV., 1322-1328 n. Chr. Silberne Maille Blanche. Kreuzritter-Kreuzpattee, + KAROLVS REX + BHDICTV: SIT: NOME: DNI: NRI / Châtel tournois, Grenze von zwölf Lis, + FRANCHORVM. 23 mm, 1,78 g. Schön zentrierter, hellgrauer Gehäuseton. Ref: Duplessy 243. Karl IV. war der letzte Sohn von Philippe IV. le Bel (Schutzpatron der Tempelritter) und letzter der kapetischen Herrscher von Frankreich. Ex-UK-Sammlung. #CM2443: $250
Kreuzfahrerzeit Frankreich. Karl IV., 1322-1328 n. Chr. Silberne Maille Blanche geprägt c. 1326 n. Chr. Kreuzritter-Kreuzpattee, + KAROLVS REX + BHDICTV: SIT: NOME: DNI: NRI / Châtel tournois, Grenze von zwölf Lis, + FRANCHORVM. 23 mm, 2,03 g. schönes Detail, hellgrauer Schrankton. Ref: Duplessy 243. Karl IV. war der letzte Sohn von Philippe IV. le Bel (Schutzpatron der Tempelritter) und der letzte der kapetischen Herrscher von Frankreich. ex-Bourg en Bresse, Rhône-Alpes, Frankreich Sammlung. #CM2465: $250
Mittelalterliches Frankreich, Kreuzzüge. Perigord, C. 1200-1250 n. Chr. Billon Denier, , in maßgefertigter 925er Silberlünette. Kreuz mit V und S in entgegengesetzten Winkeln + LODOICVS / Fünf Ringe in Kreuzform + EGOLISSIME. 19,5 mm Durchmesser VF mit attraktivem Kabinettton. Ref: Roberts 4349. Münze ex-London, UK-Sammlung. #CM2462: $ 299
Kreuzfahrerzeit Frankreich. Karl IV., 1322-1328 n. Chr. Maille blanche aus Silber. In kundenspezifischer .925er silberner Lünette eingelassen. Kreuzritter-Kreuzpattee, + KAROLVS REX + BHDICTV: SIT: NOME: DNI: NRI / Châtel tournois, Grenze von zwölf Lis, + FRANCHORVM. B: 23 mm, wiegt 2,79 Gramm (gesamt). Ref: Duplessy 243. Scharfe Details, hellgrauer Gehäuseton mit einigen dunkleren Bereichen. Karl IV. war der letzte Sohn von Philippe IV. le Bel (Schutzpatron der Tempelritter) und letzter der kapetischen Herrscher von Frankreich. Münze ex-London, UK-Sammlung. #CM2468: $ 299
Kreuzritter Achaia. fränkisches Griechenland.
Philipp I. von Tarent. 1306 - 1313 n. Chr
Milliarden-Leugner. Kreuzritterkreuz + PHS PACH TAR DR / Kreuzritterburg Tournois, mit Lilie und zwei Pellets, DE CLARENCIA. 19mm, 0,84g. Dunkler silbriger Ton, leichte erdige Ablagerungen. Ex-De Pere, WI-Sammlung. #CM2515: $99
Kreuzfahrer Achaia, fränkisches Griechenland. Philipp von Savoyen, 1301-1306 n. Chr. Billon Denier Tournois, eingefasst in eine individuelle silberne Lünette. Crusader cross pattée, + PhS D’ SAB P ACHE / Castle tournois, 5-zackiger Stern unten, + DE CLARENCIA. Ref: Malloy, CCS 20. 25 mm Durchmesser (gesamt). Münze möglicherweise von Pylia Hoard ex-Robin Danziger, NY. #CM2397: $ 299
Kreuzritter Frankreich. Philipp VI. von Valois, 1328-1350 n. Chr. Silbergros à la couronne. Kreuz pattée, PHILIPPVS REX / Schloss Tournois. 25x20mm, 2,07g. Ref: Duplessy 262. Ex-De Pere, Sammlung WI. Tolles Kreuz! #CM2612: 125 $
Kreuzritter Frankreich. Philipp VI. von Valois, 1328-1350 n. Chr. Silbergros à la couronne. Kreuz pattée, PHILIPPVS REX / Schloss Tournois. 24mm, 2,26g. Ref: Duplessy 262. Heller silbriger Ton, einige kleine grüne Ablagerungen. Ex-De Pere, WI-Sammlung. #CM2637: 150 $
Kreuzfahrer Athen, fränkisches Griechenland. William de la Roche, 1280-1287 n. Chr. Billon Denier Tournois. Überqueren Sie Patee. + C DVX ATENES / Schloss Tournois mit zwei Bögen und offenem Kreis an jeder Ecke, THEBE CIVIS. 19mm, 0,51g. Ref: Malloy, CSS p. 385 #84. Ex-Guildcraft, gekauft 1991. Schreckliches Foto! #CM2088: $99
Kreuzritter Achaia. fränkisches Griechenland.
Philipp I. von Tarent. 1306 - 1313 n. Chr. Milliarden-Leugner. Kreuzritterkreuz + PHS PACH TAR DR / Kreuzritterburg Tournois, mit Lilie und zwei Pellets, DE CLARENCIA. 19mm, 0,81g. Dunkelgrauer Ton. Ex-De Pere, WI-Sammlung. #CM2520: $99
Kreuzritter Achaia. fränkisches Griechenland.
Philipp I. von Tarent. 1306 - 1313 n. Chr. Milliarden-Leugner. Kreuzritterkreuz + PHS PACH TAR DR / Kreuzritterburg Tournois, mit Lilie und zwei Pellets, DE CLARENCIA. 19,5 mm, 0,76 g. Dunkelgrauer Ton. Ex-De Pere, WI-Sammlung. #CM2521: $99
Kreuzritter Frankreich. Philippe VI. de Valois, 1328-1350 n. Chr. Große silberne Gros a la Warteschlange. Chatel tournois, TVRONVS CIVIS Grenze von zwölf Lis / Lateinisches Kreuz, + PHILIPPVS REX herum. Groß 27x28 mm, 2,11 g. Ref: Duplessy 265. Sehr schön! Schönes Detail, schöner Gehäuseton und toller Charakter! #80904: $ 299
Mittelalterliches Ungarn, Zeit der Kreuzzüge. Bela II., 1131-1142 n. Chr.. Silber-Denar, eingefasst in einen maßgefertigten 925er Silber-Drehring. Jede Seite der Münze zeigt ein zentrales Kreuz mit Inschrift. Münzref: Huszar 102. Ring in US-Größe 7 1/2, Lünette 15 mm Durchmesser. Die Lünette ist schwenkbar, sodass jede Seite der Münze mit der Vorderseite nach außen getragen werden kann! Ein ausgezeichnetes Stück tragbarer Geschichte! Münzwahl Vorzüglich, Ex-Robin Danziger, NY. #CM2389: $350

Um einen Kauf zu tätigen oder weitere Informationen zu erhalten, KLICKE HIER

Kreuzfahrer, Venezianer in der Levante. Unter dem Dogen Andrea Dandolo, c. 1344-1382 n. Chr. Golddukat, Venedig imitierend. Christus steht gegenüber, segnet die Hand und hält Evangelien, umgeben von einem elliptischen Heiligenschein mit vier Sternen nach links, fünf nach rechts Kügelchen zwischen den Füßen, TACVCE TSISI : GP • VT • Q'TAC • EP XTTIS / Markus steht rechts, hält Evangelien und Überreichen eines Banners mit zwei Pellets an Doge, der links kniet, DVX-Flaggenstab, SZVENETI (horizontal)/VECBCANCVTO. 21mm, 3,49g. Ref: CNI VII 37 (für Typ) vgl. Ives pl. XIII (gleich) vgl. Gamberini 344 (Roberto d’Angio pr. Acaia). Nahe EF, leicht beschnitten. Aus der Prue Morgan Fitts-Kollektion. Ex Classical Numismatic Review XXVII (Sommer 2002), Nr. 89. #CM2199: $1.200 VERKAUFT

Kreuzfahrer Epirus, fränkisches Griechenland. Philipp von Tarent, 1294-1313 n. Chr. Billon denier tournois, geprägt vor 1306. Kreuzritterkreuzpattée, + Ph’S P TAR DESP / Schloss tournois mit zwei Bögen, NEPANTI CIVIS. 18 mm, 0,79 g. Ref: Malloy, CCS p. 397, 111a. Ex-Robin Danziger, NY. #CM2401: $125 VERKAUFT
Kreuzfahrer Epirus, fränkisches Griechenland. Philipp von Tarent, 1294-1313 n. Chr. Billon denier tournois, geprägt vor 1306. Kreuzritterkreuzpattée, + Ph’S P TAR DESP / Schloss tournois mit zwei Bögen, NEPANTI CIVIS. 19mm, 0,68g. Ref: Malloy, CCS p. 397, 111a. Ex-Robin Danziger, NY. #CM2400: $99 VERKAUFT
Kreuzritter Frankreich. König Philipp VI. von Valois. Silber Gros a la Fleur geprägt 1341-1342 n. Chr.. Kreuzritterkreuz mit Lilie, + PHILIPPVS REX + B[NDI]CTV: SIT: NOME: DNI: N[RI:] DEI / Große Lilie, kleines Kreuz oben, Bordüre von 11 Lis, + FRANCORVM . 22mm, 1,94g. Ref: C.304 L.267-267b Dy.263-263B. Graue Patina, leichte Tonablagerungen. Ex-London, UK-Sammlung. #CM2463: $150 VERKAUFT
Kreuzfahrerstaaten, Grafschaft Tripolis. Raymond II-III. 1137-1187 n. Chr. Billon-Denier, geschlagen c. Ende 1140-1164. + RA[M]VNDVS COMS, Kreuzpattée, Pellet im 1. und 2. Viertel / CIVI[TAS T]RIPOLIS, achtstrahliger Stern mit Pellets über der Sichel. Ref: CCS 6-8 Metcalf 509. 15 mm, 0,71 g. #CM2191: $175 VERKAUFT
Kreuzfahrer Genua, Italien. 1139-1252 n. Chr.
Unter Conrad III geschlagener Silberdenaro, eingefasst in eine atemberaubende .925er Silberlünette und verstellbare 16 1/2" bis 18 1/2" Silberfuchsschwanz-Halskette. Münze zeigt: Turm von Jerusalem, Stadtname IANVA / Kreuzfahrerkreuz, Königsname CVNRADI REX. Ref: Kreuz V.16 Biaggi 835. Lünettendurchmesser 24 mm (15/16"). Schöner grauer Gehäuseton, ausgezeichnete Details. #CM2377: $450 VERKAUFT
Kreuzfahrerzeit Frankreich. Karl IV., 1322-1328 n. Chr. Silberne Maille Blanche. In kundenspezifischer .925er silberner Lünette eingelassen. Kreuzritter-Kreuzpattee, + KAROLVS REX + BHDICTV: SIT: NOME: DNI: NRI / Châtel tournois, Grenze von zwölf Lis, + FRANCHORVM. B: 23,5 mm, wiegt 2,81 Gramm (gesamt). Ref: Duplessy 243. Scharfe Details, dunkelgrauer Gehäuseton. Karl IV. war der letzte Sohn von Philippe IV. le Bel (Schutzpatron der Tempelritter) und letzter der kapetischen Herrscher von Frankreich. Münze ex-London, UK-Sammlung. #CM2469: $ 325 VERKAUFT Kreuzfahrerstaaten. 11.-13. Jahrhundert n. Chr.. Großer Bleidirhem, Morgenfrische. Gefunden im Heiligen Land! Die Vorderseite mit einem großen Kreuzritterkreuz mit erhabener Kugel in der Mitte, umgeben von zwei konzentrischen Ringen. Ref: TMA Typ II. VF. 28,1 mm, 5,43 g. Schöne weiße Patina, schreckliches Farbfoto. Aus der Kenneth Miller-Sammlung von Ake-Ptolemais und verwandten biblischen Münzen. #CM2202: $225 VERKAUFT

Kreuzritter Frankreich. Philippe VI. de Valois, 1328-1350 n. Chr. Silberne Gros a la Fleur, eingefasst in eine maßgefertigte 925er Silberlünette. Kreuzritterkreuz, kleine Lilie im Quadranten, + PHILIPPVS REX um äußere Legende: + BnDICTV: SIT: nOmE: DnI: nRI: D / Große Lilie, + FRANCORVM-Grenze von zwölf Lis. 25mm Durchmesser. Ref: Ciani 304. Hellgrauer Ton. Münze ex-London, UK-Sammlung. #CM2459: $350 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia. Bohémond III., 1149-1163 n. Chr. Silber Klasse C Denier. Junger männlicher Kopf rechts, + BOAMVNDVS / Crusader cross pattée, + ANTIOCHIA. 16,5 mm, 0,89 g. Ref: Metcalf, Crusades 350 CCS 34. VF, getönt. Aus dem Nachlass von Thomas Bentley Cederlind. Ex Cederlind 164 (16. Mai 2012), Lot 383 Ex-CNG. #CM2333: $250 VERKAUFT
Kreuzritter Frankreich und Großbritannien. Richard I. das Löwenherz. Graf von Poitou und Herzog von Aquitanien 1172-1185 n. Chr., König von England 1189-1199 n. Chr. Billon Denier, Melle Minze (Deux-Sevres) Minze. Kreuzmuster, +RICARDVS REX / PICTAVIENSIS in drei Zeilen über das Feld. Ref: Elias 8. 20 mm, 0,96 g. Schöner grauer Kabinettton. Gut zentriert. Ex-Nick Jamgochian Privatsammlung, Glendale, CA, gekauft im November 1952, mit Originalumschlag! #CM2577: $275 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0,84 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Leicht gekräuselte Ecke. ex De Pere, WI-Sammlung. Hellgraue Patina. #CM2641: $199 VERKAUFT
Mittelalterliches Frankreich (nach den Kreuzzügen). Karl VI., 1380-1422 n. Chr. Silber-Blanc-Guenar. In kundenspezifische silberne Lünette eingelassen. Großes Kreuz mit Kronen und Lis in Vierteln, "SIT NOME DNI BENEDICTV" um / Wappen mit drei Lis, "KAROLVS FRANCORV REX". Ref: Roberts 2981. Durchmesser: 29 mm, schönes Detail, leichter silbriger Ton. Ex-London, UK-Sammlung. Sehr schön! #CM2512: $ 399 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 17mm, 0,78g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. ex De Pere, Sammlung WI. #CM2696: $299 VERKAUFT


Kreuzfahrerkönige von Antiochia Bohémond IV oder Bohémond V. 1201-1251 n. Chr.. Billon Denier. Klasse O. Antiochia-Minze. Getroffen c. 1225-1250 n. Chr. Behelmter Kopf linker Halbmond nach links, Stern nach rechts + BOAMVNDVS / Crusader cross pattée halbmond nach unten im zweiten Winkel + ANTIOCHIA. 17 mm, 0,92 g. Ref: Metcalf, Crusades 457-61 CCS 126. Guter Vorderschaft, leicht getönt, Bereiche mit schwachem Schlag an der Peripherie. #CM2323: $299 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer. Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAIIVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCNIA. Ausgezeichnete Münze! Scharfe Details, schöne Tönung. ehemalige klassische Numismatische Gruppe (CNG). 17,5 mm, 0,99 g. Ref: Metcalf, Klasse B MPS 65. Ausgezeichnet! #CM2006: $299 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer. Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAIIVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCNIA. 19mm, 1,23g. #CM2077: $175 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Milliarden-Leugner.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAMVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0,98 g. Ref: Metcalf 387, CCS 68. Guter VF. Exzellente Details, schön zentriert, "goldener" Ton, sehr attraktiv in der Hand. Möglicherweise, weil sie 800 Jahre lang mit Gold im Hort begraben wurde. Ex-Robin Danziger, New York. #CM2543: $299 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer. Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAIIVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCNIA. 17,5 mm, 0,87 g. Ref: Metcalf 387 CCS 66e. aVF.
Dunkelgrauer Ton. Ex-M. Breitensprecher. Schönes Detail! #CM2382: $250 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer. Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAIIVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCNIA. 19mm, 0,86g. Ausgezeichnete dunkle Patina mit silbernen Reflexen. Ref: Metcalf, Crusades 371 CCS 65. #CM2027: $275 VERKAUFT
Kreuzfahrerkönige von Antiochia
König Bohemund III. 1162 - 1201 n. Chr. Silberverweigerer.
Behelmter Kopf des Königs in Kettenpanzerrüstung, Halbmond und Stern an den Seiten, + BOAIIVNDVS / Kreuzpatee, Halbmond im Quadranten, + ANTIOCNIA. 18 mm, 0,86 g. Leicht gekräuselter Flan. Ref: Metcalf 387 CCS 66e. aVF. #CM2461: $150 VERKAUFT Crusader Kings of Cyprus. Billon-Denier, geprägt unter Janus, 1398-1432 n. Chr. Löwe von Zypern, "IANVS ROI DE" um / Kreuz mit "IERVSALEM" um. 15 mm, 0,90 g. #1237: $45 VERKAUFT
Kreuzfahrer von Achaia. fränkisches Griechenland.
Philipp I. von Tarent. 1306 - 1313 n. Chr
Milliarden-Silber-Denier. Vorderseite: + PHS PACH TAR DR Kreuz. Rev: DE CLARENCIA Kreuzritterburg Tournois, mit Lilie und zwei Pellets. CRU774: $75 VERKAUFT
Kreuzfahrer von Achaia. fränkisches Griechenland. Wilhelm von Villehardouin, 1245-1278 n. Chr. Billon Denier Tournois. Crusader-style castle tournois, spire surmounted by cross, "CLARENTIA" / Cross patee, "+ C PRINCE ACh." 19 mm with nice tone. #1192: $75 SOLD

Feudal France, time of the Crusades, 12th century AD. Silver denier, Tours mint, anonymous issue. Crusader cross pattée, TVRONVS CIVI / Castle tournois, SCS MARTINVS. 19 mm, 1.14 g. ref: Boudeau 184 Roberts 4856. Dark tone, a few light deposits. Very fine. Much darker than photo allows. ex-Monnaies d'Antan, France. #CM2489: $175 SOLD Crusaders. Frankish Greece, Athens. William II de la Roche, 1280-1287 AD. Billon Denier Tournois. Crusader cross, +ThEBE:CIVIS / Chatel tournois, +G:DVX: ATENES. 19 mm, 0.91 g. ref: Metcalf 1032, MPS 86. Toned aVF. #CM2162: $199 SOLD

Crusader Achaea. Frankish Greece.
Philip I of Taranto. 1306 - 1313 AD
Billon denier. Crusader cross, + PHS PACH TAR DR / Crusader castle tournois, with fleur-de-lis and two pellets, DE CLARENCIA. 18 mm, 0.81 g. Dark silvery tone, light earthen deposits. ex-De Pere, WI collection. #CM2516: $99 SOLD
Crusader France. Philip VI of Valois, 1328-1350 AD. Large silver Gros à la couronne. Cross pattée / Castle tournois, FRANCHORVM. 26mm, 2.06 g. Bright silvery tone, light deposits. ref: Duplessy 262. ex-De Pere, WI collection. #CM2644: $175 SOLD
Crusader Genoa, Italy. 1139-1252 AD. Silver denaro struck under Conrad III. Tower of Jerusalem, city name IANVA / Crusader cross, king's name CVNRADI REX. 15.6 mm, 0.95 g. ref: Biaggi 835 CNI 2/21 MIR 16. EF for type, well struck and lightly toned. Sharp detail! #CM2544: $225 SOLD
Crusaders, Duchy of Athens. Guy II de La Roche, 1287-1308 AD. Billon denier tournois. Type 1b, set into custom silver bezel. Crusader cross pattée, + : GVI DVX : ATENES : / Castle tournois with two arches, + : ThEBANI : CIVIS :. Metcalf, Crusades 1064-6 CCS 93. 25 mm dia (total). Coin ex-Robin Danziger, NY. #CM2396: $299 SOLD

Crusader Kings of Greece, Cyprus & Constantinople

Crusader / Latin kings of Constantinople, 1230-1245 AD. Bronze "tetarteron." Facing bust of king in jeweled diadem / Archangel Michael brandishing sword (stylized). 19 mm. Great olive-green patina. Fantastic coin! #1243: $90 SOLD

Crusader Kings of Constantinople, 1204-1261 AD. Copper trachy. "Scyphate" (cup-shaped) coin. Facing bust of Christ, wearing nimbus, pallium and colobrium / King (on left) with St. Constantine (on right). Nice rugged little coin with great green patina and much eye-appeal! 24 mm diameter. #5034x2: $90 SOLD

Crusader Italy. Ancona, c. 13th century AD. Silver denier, set in custom silver bezel. + DE ANCONA around Crusaders cross / Monogram CVS in circle, + P P S QVI R I A. 18 mm dia. Coin ex-Guildcraft, purchased in 1991. Bright patina. #JN2050: $275 SOLD
Crusader States, County of Tripoli. Raymond II-III. 1137-1187. Silver denier, struck c. late 1140s-1164. Crusader cross pattée, pellet in 1st and 2nd quarters, + RAMVNDVS COMS / Eight-rayed star with pellets above crescent, CIVITAS TRIPOLIS. ref: CCS 6-8 Metcalf 509. 16.3 mm, 0.99 g. ex-CNG. #CM2227: $175 SOLD

Crusaders, Duchy of Athens. Guy II de La Roche, 1287-1308 AD. Billon denier tournois. Type 1b. Crusader cross pattée, + : GVI DVX : ATENES : / Castle tournois with two arches, + : ThEBANI : CIVIS :. Metcalf, Crusades 1064-6 CCS 93. 18.5 mm, 0.84 g. Good VF. ex-Robin Danziger, NY. #CM2399: $150 SOLD
Crusader France & Britain. Richard I the Lionheart. RARE TYPE!
As Duke of Aquitaine, 1172-1189. Silver denier, Bordeaux mint. Cross pattee, +RICARDVS-w (retrograde "S"!) / Crusader cross, +AGVITANIE, small cross above. 18 mm, 0.66 g. ref: Elias 4 Poey d'Avant 2768-var. Dark gray patina, light deposits. Rare! ex-London, UK collection. #CM2503: $275 SOLD
Crusader Genoa, Italy. 1139-1252 AD. Silver denaro struck under Conrad III. Tower of Jerusalem, city name IANVA / Crusader cross, king's name CVNRADI REX. 16 mm, 0.85 g. ref: Biaggi 835 CNI 2/21 MIR 16. EF for type, well struck with old collection toning. Sharp detail! #CM2586: $199 SOLD
Crusader Genoa, Italy. 1139-1252 AD. Silver denaro struck under Conrad III. Tower of Jerusalem, city name IANVA / Crusader cross, king's name CVNRADI REX. 16.5 mm, 0.80 g. ref: Cross V.16. B.835. 16.4 mm, 0.87 g. Nice VF, well struck and lightly toned. ex New Jersey collection. #CM2608: $175 SOLD
Crusaders, Principality of Achaea. Charles II of Anjou, 1285-1289 AD. Silver Denier Tournois. Crusader cross, + K. R. PRINC ACH / Castle tournois, :+: DE: CLARENTIA:. 18mm, 0.81 g. ref: Metcalf 942. ex De Père, WI collection. #CM2655: $150 SOLD
Crusader France. Louis IX (Saint Louis). 1226–1270 AD. Great large silver Gros Tournois, struck 1266-1270 AD. Short cross pattée, LVDOVICVS REX / Chatel tournois, TVRONIS CIVIS. 26mm, 3.86 g. ref: Van Hengel L7 Duplessy 190E Ciani 180. VF, toned. ex-CNG. #CM2609: $375 SOLD
Feudal France. Time of the Crusades. Languedoc, County of Rodez. Hugh II and Hugh III. Silver Denier struck 1156-1180 AD. Cross, + VGO COMES/ + RODES CIVI, D/+/A/S in inner circle. 17mm, 0.85 g. ref: Bd. 767. ex-De Pere, WI collection. Nice cross! #CM2648: $150 SOLD
Crusader France & Britain. Richard I the Lionheart. RARE TYPE!
As Duke of Aquitaine, 1172-1189. Silver denier, Bordeaux mint. Cross pattee, +RICARDVS-w (retrograde "S"!) / Crusader cross, +AGVITANIE, small cross above. 18 mm, 0.67 g. ref: Elias 4 Poey d'Avant 2768-var. This is the rare variety with the omega above RICARDVS and the cross below (as opposed to the other way around). There are a few minor deposits, otherwise very good condition. ex-London, UK collection. #CM2497: $250 SOLD
Crusader Kings of Antioch
King Bohemond III. 1162 - 1201 AD. Billon denier.
Helmeted head of king in chain-maille armor, crescent and star to sides, + BOAMVNDVS / Cross patee, crescent in quadrant, + ANTIOCHIA. 18 mm, 0.89 g. ref: Metcalf 387, CCS 68. Good VF, dark silver tone, nice detail. ex-Howell, MI collection. #CM2545: SOLD
Crusader-Period France. Charles IV, 1322-1328 AD. Silver maille blanche. Set into custom .925 silver bezel. Crusader cross pattee, + KAROLVS REX + BHDICTV: SIT: NOME: DNI: NRI / Châtel tournois, border of twelve lis, + FRANCHORVM. W: 21mm, weighs 2.47 grams (total). ref: Duplessy 243. Nice detail, gunmetal-gray toning with silvery highlights. Charles IV was the last son of Philippe IV le Bel (patron king of the Knights Templar) and last of the Capetian rulers of France. Coin ex-London, UK collection. #CM2467: $299 SOLD


Schau das Video: Diablo 3 Season 24 Crusader Build Guide: Aegis of Valor (Januar 2022).